Skip to main content

Tagesgeldkonto Zinsvergleich für hohe Tagesgeldzinsen

Beim Tagesgeldkonto Zinsvergleich finden Sie Banken die Tagesgeldkonten mit hohen Tagesgeldzinsen anbieten. Dabei geben Sie einfach den gewünschten Anlagebetrag und die Anlage-Laufzeit in den Tagesgeldkonto Zinsvergleichsrechner ein.

Tagesgeld-Konditionen vergleichen – Tagesgeldkonto online beantragen

Der Tagesgeldkontorechner ist kostenlos und anonym. Mit dem Tagesgeldkonto Zinsvergleich-Rechner ermitteln Sie den Zinsgewinn, der sich aus Ihren Eingabedaten ergibt. Ihr Tagesgeldkonto eröffnen Sie online, wenn Sie möchten bei der Bank mit dem höchsten Zinsertrag. Wenn Sie Ihr Tagesgeldkonto online beantragen, profitieren Sie gleich von den hohen Zinsen der Bank.

attraktive Tagesgeldzinsen locken – höhere Zinsen als auf dem Sparbuch

Die Zinsen die Sie bei Sparbucheinlagen bekommen sind deutlich niedriger, als die Sie bei Tagesgeldzinsen von Tagesgeldkonten bekommen. Das Geld auf dem Tagesgeldkonto ist für Sie täglich verfügbar. Attraktive Tagesgeldzinsen und die eventuell kostenlose Kontoführung sind weitere Vorteile des Tagesgeldkontos. Hausbanken bieten meist niedrigere Zinsen für ein Tagesgeldkonto, da diese ein eigenes Filialnetz unterhalten müssen. Deshalb können Direktbanken Ihr Tagesgeldkonto mit hohem Zinssatz anbieten.

Darauf sollten Sie bei der Wahl der Bank noch achten!

  • Ist das Angebot der Bank zeitlich befristet?
  • Gilt das Angebot nur bis zu bestimmten Anlagesumme?
  • Erwartet die Bank eine Mindesteinlage auf dem Tagesgeldkonto?
  • Muss auch das Girokonto bei derselben Bank sein?
  • Erhebt der Tagesgeldkonto-Anbieter Kosten für eine Kontoführung?
  • Wie hoch ist die Einlagensicherung der Bank?

Hinweis: Mindestens 100.000 Euro an Sparanlagen pro Kunde, muss  jede Bank seit dem 1. Januar 2011  in der europäischen Union gesetzlich absichern. Somit ist im Fall einer Bankeninsolvenz das Tagesgeld in Höhe von 100.000 Euro mindestens abgesichert.
Für aussereuropäische Länder, gelten bei Tagesgeldangeboten hinsichtlich der Einlagensicherung andere Gesetze.

Was gibt es noch zu beachten?

Bei den Zinsen die Sie bei dem Tagesgeldkonto erhalten, handelt es sich um Kapitalerträge, die soweit sie den Sparerfreibetrag überschreiten versteuert werden müssen. Zinseinnahmen von mehr als 801 Euro (ledig) bzw. 1.602 Euro (verheiratet) werden pauschal mit 25% Abgeltungssteuer zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer von der Bank an den Staat automatisch abgeführt. Sie benötigen ein Girokonto, auf welches  angelegte Geldbeträge nach der Rückforderung ausgezahlt werden können. Ihr Tagesgeldkonto können Sie bei Direktbanken nur online oder telefonisch führen. Anders als bei einer Festgeldanlage kann der Zinssatz jederzeit von der Bank geändert werden.

Fazit:

Wer eine Geldanlage mit geringem Risiko und hoher Flexibilität sucht, sollte sich ein Tagesgeldkonto zulegen. Er sollte bei einer Direktbank aber auch in Kauf nehmen, dass diese nur online oder telefonisch erreichbar sind.